Unter den besten Acht bei Mehrkampf-Landesmeisterschaft

[ar] Böiger Wind und Nieselregen am ersten Tag der Landesmeisterschaften im Mehrkampf der U16 in Bad Harzburg sorgten einerseits für Probleme im Weit- und Hochsprung und andererseits führte der starke Rückenwind zwar zu beachtenswerte Zeiten im Sprint. Zeitweise war der Rückenwind so stark, dass die Zeiten nicht in den Bestenlisten aufgenommen werden können.
Vom TuS Soltendieck traten im Vierkampf Tim Albrecht, Julius Albrecht, Anne Spors, und Marie Zindler sowie Mira Schumann am. Mira stellte sich außerdem noch dem Siebenkampf.

Siegerehrung Mehrkampf-Landesmeisterschaftender M14

Siegerehrung Mehrkampf-Landesmeisterschaftender M14

Von Pech mit zu starkem Rückenwind verschont blieb an diesem Tag nur Tim (M14). Seine neue Bestzeit von 12,39 sec über 100 m waren das Fundament für die 1.880 Punkte und den 5. Platz. Nach den ersten beiden Disziplinen – Sprint und Kugelstoß (8,84 m/PB) – lag er zwischenzeitlich sogar auf Platz drei. Doch die 4,46 m im Weitsprung waren leider zu wenig um diese Position zu halten. Pünktlich zum Hochsprung setzte wieder Regen ein und so war er mit übersprungenen 1,48 m und der Platzierung absolut zu frieden.
Diese Höhe meisterte auch Julis (M14), war damit aber nicht so zufrieden. Dafür steigerte er Leistung im Sprint

um eine halbe Sekunde auf 13,25 sec. Nach zwei Fehlversuchen im Weitsprung musste er ein Sicherheitssprung (4,40 m) setzen um noch Wertungspunkte zu erhalten. Zusammen mit 7,20 m im Kugelstoß erzielte er 1.723 Punkte und platzierte sich damit im Mittelfeld (11.Platz).
In der Altersklasse der W14 (36 Teilnehmerinnen) stellten sich Anne und Marie ihren ersten Landesmeisterschaften. Mit 13,95 sec blieb Anne das erste Mal unter 14 Sekunden und verbesserte ihre Wertung Im Vierkampf leicht auf 1.537 Punkte (Weit 3,88 m, Kugel 6,50 m, Hoch 1,20 m – Platz 29). Einen schwachen Tag erwischte Marie (im Nachhinein steht fest, Schuld ist eine Schulterverletzung) und blieb hinter ihren möglichen Leistungen zurück. Mit 14,68 sec über 100 m, 3,96 m im Weitsprung, übersprungenen 1,20 m und 6,72 m im Kugelstoß kam sie auf 1.501 Punkte (Platz 32).
Für Mira Schumann (W15) begann der Vierkampf mit dem Weitsprung, den sie mit 4,44 m beendete. Anschließend ging es zum 100 Meter-Sprint. Schnelle Konkurrenz und der Rückenwind ließen sie in ihrem Rennen als erste in beachtlichen 13,48 sec ins Ziel kommen. Nach diesen zwei Disziplinen lag sie auf dem 14ten Rang. Um zwei weitere Plätze steigerte sie sich mit 9,05 m im Kugelstoß. Mit einem etwas misslungenen Hochsprung (1,28 m) beendete Mira den Vierkampf auf dem 16ten Rang (1.809 Punkte) von 34 Teilnehmerinnen.

Hochsprung der Altersklasse W15

Hochsprung der Altersklasse W15

Zum Siebenkampf der W15 am folgenden Tag traten noch 28 Teilnehmerinnen an – darunter auch Mira. Und es sollte ein guter Tag für sie werden. In persönlicher Bestzeit (13,70 sec) bei regelkonformem Wind überquerte sie die Hürden auf der 80 Meter-Strecke perfekt und lag damit auf Rang 12. Im Speerwurf erzielte sie eine gute 30,18 m. Da zum abschließenden 800 m Lauf noch keine Zwischenergebnisse vor lagen, war es ein gutes Zeichen, dass sie im ersten von zwei Läufen startete, in dem die 14 bestplatzierten Siebenkämpferinnen gegen einander antraten. Mit einem Zielsprint nach einer souveränen Laufeinteilung kam sie als vierte in 2:30,49 min ins Ziel. Damit hatte sie sich mit 3.308 Punkten einen unerwarteten 8. Platz erkämpft.

Weiterführende Links
Ergebnisliste Landesmeisterschaften Mehrkampf U16