Sprintstarker Tim Albrecht holt zwei Siege

Viele persönliche Bestleitungen beim Hallen-Wettkampf in Hannover

Tim und Julius: Warten auf den Wettkampfbeginn Weitsprung

Tim und Julius: Warten auf den Wettkampfbeginn Weitsprung

[ra] Am Hallensportfest der U14, dem letzten von drei Sportfesten im Sportleistungszentrum Hannover, beteiligten sich Athleten vom TuS Soltendieck und dem SV Rosche. Die Leistungen und Platzierungen dieser jungen Athleten aus dem Kreis Uelzen können sich sehen lassen.

Äußerst erfolgreich war Tim Albrecht vom TuS Soltendieck, der sich gleich im ersten Wettbewerb der M13 über 60 m Hürden in persönlicher Bestzeit 10,45 Sekunden  siegte.  Julius Albrecht, der eine dreiwöchige krankheitsbedingte Trainingspause hinter sich hatte, lief aber ebenfalls eine persönliche Bestzeit  (11,03 sec) und wurde Elfter.
Ohne Pause ging es zum Weitsprung. Beide Albrechts qualifizierten sich hier für den Endkampf. Julius landete mit 4,45 m als Dritter auf dem Treppchen, Tim wurde Sechster mit 4,34 m. Beim 60 m Sprint schafften es beide wiederum ins Finale, Tim ins A-Finale und Julius ins B-Finale. Sieger in dieser Disziplin wurde erneut Tim in neuer

persönlicher Bestzeit von 10,26 Sekunden. Julius belegte mit 9,01 Sekunden den 15. Rang.
Zu den besten acht gehörten beide Albrechts auch im Hochsprung. Tim, der anfangs mit dem Anlauf Probleme hatte, sprang mit 1,40 m erneute Bestleitung und wurde Dritter. Julius startete gut in den Wettkampf, leider machte sich die Belastung durch die zurückliegende Krankheit bemerkbar, übersprang noch die 1,35 m und wurde Sechster.  Beim 800 m Lauf, auf den Julius verzichtete, belegte Tim mit  2:53,22 Minuten Rang zwölf.

60 m Start von Anne Spors

In der Altersklasse W13 starteten Marie Zindler und Anne Spors sowie bei der W12 Hannah. Bei beiden Altersklassen waren die Teilnehmerfelder mit jeweils fast 60 Starterinnen sehr groß. Im 60 m Sprint und Weitsprung erreichten Marie(9,23 sec/3,62 m – ihr erster Hallenwettkampf)) und Anne (9,39 sec/ 3,54 m) Plätze im Mittelfeld. Über 800 m lief Marie mit 2:54,72 Minuten (16.) neue persönliche Bestzeit.
Auch Hannah Havemann durfte sich über eine neue persönliche Bestleistung freuen, 9,89 Sekunden über 60 m. Beim Weitsprung (3,27 m) hieß es für sie zum ersten Mal vom Brett springen. Das hohe Tempo des schnellsten von vier Zeitendläufen konnte sie in den ersten zwei Runden gut mithalten, fiel dann aber zurück und überquerte die Ziellinie nach 2:56,59 Minuten die Ziellinie. Nach der Auswertung aller Läufe belegte sie den 15ten Platz.

Weiterführende Links
Ergebnisliste 3. Hallensportfest U14 Hannover