Mitgliederversammlung 2017

Paula Pöllmann und Elisa Winkelmann geehrt als Sportlerinnen des Jahres

Auf der Tagesordnung der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung standen neben dem Vorstands- und Kassenberichte die Berichte der Spartenleiter, Trainer und Übungsleiterinnen sowie die Ehrung des Sportlers des Jahres, die Ehrung für besondere Verdienste und für langjährige Mitgliedschaft.
In ihrem Bericht des Vorstands ging die Vorsitzende Andrea Rathje auf die Nutzung der Mehrzweckhalle (Dorfgemeinschaftshaus) nach der Sanierung ein. Sie dankte dem Rat der Gemeinde für den Entschluss dieses für die Gemeinde Soltendieck wichtige Haus zu modernisieren,

ging aber auch auf einige Probleme nach der Sanierung ein. Mit Rück- und Vorschau stellt sie die Aktivitäten des Vereins vor. Ein Dank ging an alle Mitgliedern für aktive und passive Unterstützung, die Sponsoren der Fußballabteilung und an alle, die sich an den Arbeitseinsätzen im zurückliegenden Jahr beteiligt hatten, besonders an die zahlreichen Jugendlichen aus der Leichtathletik- und Fußballabteilung.

Mit der Ehrung „Sportler des Jahres“ wurden Elisa Winkelmann und Paula Pöllmann ausgezeichnet. Beide spielen seit über acht Jahren in der Junioren Mannschaft des TuS Fußball, gehören zu den tragenden SpielerInnen der Mannschaft und sind derzeit die beiden einzigen aktiven Mädchen unter den Jungs in der U13.

Für sein langjähriges Engagement als Co-Trainer und Busfahrer bei den zahlreichen Mädchenmannschaften in diesen Jahren sowie einer Schiedsrichter Tätigkeit für den TuS erhielt Jörg Geißler die Auszeichnung für „Besondere Verdienste“.

Verleihung des Pokals für "Besondere Verdienste"

Verleihung des Pokals für „Besondere Verdienste“

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Annegret Szymkoviak, Ramona Kogerup, Regina Buchholz und Ute Friebel, für 40-jährige Zugehörigkeit Hans-Joachim Kreutzer, Lothar Bode, Margit Fauteck und Marianne Bergmann geehrt. Eine Ehrung für 50 Jahre ging an Martin Schwerin. Leider fehlte ein großer Teil der Geehrten.

Der von Kassenwartin Anke Winkelmann vorgetragene Kassenbericht wies mehr Ausgaben als Einnahmen aus, die einerseits auf zurückgehende Mitgliedsbeiträge und anderseits auf erhöhte Ausgaben zurückzuführen sind. Um diesem Trend entgegen zu wirken wurden im Haushaltsplan für 2017 verschiedene Ausgaben gedeckelt bzw. gestrichen. Aus der Versammlung heraus wurde der Vorschlag einer Erhöhung der Mitgliedsbeiträge gemacht – die seit über 17 Jahren nicht angehoben worden sind. Dieser Vorschlag fand eine große Mehrheit.
Unter großem Beifall wurde die spontane Bekanntgabe von Jens Kaupke begrüßt, dass die Firma Dieter Kaupke im kommenden Jahr für jedes beim TuS  ablegte Sportabzeichen zehn Euro spendet.