B-Juniorinnen erkämpfen sich Hallenkreismeistertitel

Kurioses Finale der C-Juniorinnen Hallenkreismeisterschaft.

Hallenkreismeisterschaft B-Juniorinnen

[mv] Die Last des Titelfavoriten sowie der eigene Anspruch und auch Wunsch sich den Kreismeistertitel zu schnappen, war von Beginn an bei den B-Juniorinnen der JSG Aue Soltendieck zu spüren. Schön, dass es geklappt hat.

B-Juniorinnen JSG Aue Soltendieck Hallenkreismeister Uelzen-Lüchow/Dannenberg 2017

B-Juniorinnen JSG Aue Soltendieck Hallenkreismeister Uelzen-Lüchow/Dannenberg 2017

 

Am frühen Sonntagmorgen ging es gleich gegen die befreundeten Nachbarn der FSG Südkreis Schnega los und erstmalig in dieser Hallenserie verließ die Soltendiecker Auswahl nicht als Sieger den Platz. Das Chancenplus im Spiel lag zwar auf Seiten der JSG, aber dass es 1:1 Unentschieden endete, darüber  waren die Spielerinnen erleichtert.
Von dem Moment an war klar, dass die nächsten drei etwas schwächer eingeschätzten Gegnerinnen unbedingt besiegt  werden mussten, um aus dem letzten Spiel des Tages gegen die JSG Gerdautal ein Endspiel um die Kreismeisterschaft zu machen. Die Aufgabe wurde ergebnistechnisch mit 2:0, 3:0 und  5:1 souverän gelöst, jedoch die Spielfreude und Lockerheit der vorhergehenden Runden wollte sich nicht so recht einstellen.

Aber die Soltendieckerinnen standen nun im Endspiel gegen die JSG Gerdautal. Beide Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt punktgleich, die Gegnerinnen hatte aber das bessere Torverhältnis auf ihrer Seite und somit war die Ausgangslage klar: Siegen oder nur der Platz 3. Der allgemeine Tenor auf den Rängen war, vermutlich siegt die JSG Gerdautal. Aber genau diese Ausgangslage, erstmalig nicht favorisiert in ein Spiel zu gehen, löste die Blockaden bei den Soltendiecker B-Juniorinnen gerade noch rechtzeitig. Sie spielten endlich befreiter und mutiger, kauften den offensichtlich überraschten Gegnerinnen frühzeitig den Schneid ab und gewannen auch in verdienter Höhe mit 3:0 das Spiel und den ersehnten Titel des gemeinsamen Hallenkreismeisters Uelzen-Lüchow/Dannenberg.

Mit 12 Siegen aus 13 Hallenspielen, ohne Niederlage und mit insgesamt 48:5 Toren von einer überragenden Leistung der Spielerinnen aus Soltendieck gesprochen werden.
Als Titelträgerinnen des Kreises Uelzen dürfen sich unsere B-Juniorinnen nun am kommenden Wochenende mit den Meisterinnen der anderen Kreise unseres Bezirks in Scharnebeck messen. Dort tritt man nicht als Favorit an, die eigene Leistungsfähigkeit kann druckfrei abgerufen und am Ende schauen, was erreicht wurde.

Hallenkreismeisterschaft C-Juniorinnen

Die JSG Gerdautal, Favorit dieser Meisterschaft, ließ ihre stärksten C-Juniorinnen zuvor bei den B-Juniorinnen mitspielen. Die Soltendiecker C-Juniorinnen Auswahl konnte dies gleich zum Auftakt der Finalrunde nutzen und gewann ihr erstes Spiel. Der erst seit kurzem zum Fußball dazu gestoßenen Julia Lindemann gelang im zweiten Spiel des Tages ihr erster Treffer zum 1:1 Endstand gegen Union Bevensen.

C-Juniorinnen mit Spaß beim Aufwärmen

C-Juniorinnen mit Spaß beim Aufwärmen

Gut im Rennen liegend, ging es im nächsten Spiel gegen die Mannschaft der JSG Ilmenautal, die später überraschen Kreismeister wurden. In diesem Spiel musste Torjägerin Jana Knoll nach einem rüden Foul, bei dem sie mit dem Kopf gegen die Bande prallte, frühzeitig aus dem Spiel. Eigenartigerweise wurde dieses jedoch durch die Schiedsrichter nicht ahndet. Statt der mindestens fälligen Zeitstrafe und somit Überzahlspiel für die C-Juniorinnen der JSG Aue, musste der Treffer zur 0:1 Niederlage eingesteckt werden.
Nun bestand nur noch eine kleine Chance auf den Kreismeistertitel. Beim Versuch durch gezieltes Angreifen den dafür notwendigen Sieg gegen die SG Hohnstorf/Altenmedingen zu erzielen, fiel das Gegentor und vorne blieben diese leider verwehrt.

Im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel für die Soltendieckerinnen gegen den überlegenen späteren gemeinsamen Hallenkreismeister TuS Woltersdorf wurde kräftig durch gewechselt, sodass jede anwesende Spielerin reichlich Spielzeit beim abschließenden 0:4 erhielt.